Alooda-Drink

Alooda Close up.JPG

Zutaten:

5 dl Reismilch
250gr Erdbeeren
1 TL Vanille-Essenz
2 EL Pistazien (und einige als Deko)
2-3 EL Chiasamen in Wasser eingeweicht
1TL Açai-Pulver (in Rawfood-Qualiät)
1TL Blütenpollen*

In Mauritius gibt es auf dem Markt von Port Louis einen Milkshake, der sich «Alooda»* nennt. Ideal bei hitzigen Temperaturen, süss und nahrhaft zugleich. Üblicherweise wird Alooda mit aufgequollenen Basilikum-Samen hergestellt, enthält zum Teil Kondensmilch und geleeartige Spaghetti aus dem natürlichen Geliermittel Agar Agar hergestellt. Meist wird das Getränk mit Färbemittel pink, blau oder grün eingefärbt.

Klingt alles etwas seltsam, schmeckt aber ziemlich gut. Ihr findet hier meine gesunde Version. Im Rezept habe ich traditionelle Elemente mit Superfoods ergänzt. Anstelle von Basilikum-Samen kann man Chia-Samen verwenden. Für mich der ideale Energie-Drink vor oder nach einer Yogasession.

Alles bis auf die Pollen in den Mixer geben, mischen und servieren. Danach eine Prise Pollen und ein paar zerstossene Pistazien auf den Powerdrink geben. Açai-Beeren enthalten übrigens viele Antioxidantien, stimulieren das Immunsystem und regulieren den Cholesterinspiegel.

 

* Im Orient normalerweise «Flooda» genannt. Wird als Fastenbrecher-Getränk verwendet.
**Bienenpollen: Falls du AllergikerIn bist, zuerst testen, ob du diese verträgst. Die Pollen verschönern unter anderem die Haut und sind ebenso wie die Açai-Beere ein Energiebooster.