Scones mit Safran und Beeren

Zutaten:

130 g Roggenschrotmehl (oder ein Mehl deiner Wahl)
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimtpulver
1/2 TL Himalayasalz
8 Safranfäden
30 g flüssiger Agavendicksaft oder Kokosblütensirup
1 dl flüssiges Kokosnussöl
1 TL Vanillepulver
60 ml lauwarmes Wasser
65 g frische oder gefrorene Beeren, ich habe Blaubeeren und Himbeeren verwendet.
(Geschirr: Naomi Baldauf für Globus)

Das besondere an diesem Scones-Rezept ist die ideale Kombination zwischen Himbeeren und Safran. Die Mischung überrascht...

Dazu Ofen auf 180 Grad erhitzen. Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl mit Backpulver, Zimt, Salz und Safranfäden vermischen. Danach den Honig, das Kokosnussöl und Vanillepulver dazugeben und Masse gut vermengen. Jetzt vorsichtig das Wasser hinzufügen und vermischen. Der Teig sollte nicht mehr an der Schüssel kleben, aber auch nicht zu feucht sein. Danach vorsichtig die Beeren untermischen und nur leicht einarbeiten, damit die Beeren nicht beschädigt werden und der austretende Saft, die Scones nicht ganz verfärbt.

Danach mit einem Esslöffel grosszügig gehäufte Löffel vom fertigen Teig abtrennen und auf dem Backblech mit den Fingern zu einem Dreieck formen. 10-12 Minuten backen und mit Zahnstocher prüfen, ob der Teig genügend gebacken ist. Allenfalls nochmals 5 Minutenn nachbacken. Ergibt etwa vier grosse Scones. 

Ich serviere dazu selbstgemachte Confi und bepudere die Scones nach dem abkühlen mit Puderzucker. Nicht-Veganer machen es wie die Engländer und begleiten die Scones mit clotted cream, eine Art dicker Rahm, die aus roher Milch hergestellt wird. Aus ayurvedischer Perspektive wäre clotted cream gerade für Vata und Pita-Menschen sehr erdend und aufbauend. Gibts übrigens beim herzigen Lädeli Honig Kuchen in Wiedikon zu kaufen. Dann ists aber nicht mehr vegan gäl :)